Diskussionsforen
https://forum.igbauernhaus.de/

"Bäuerliche Baukunst" ...
https://forum.igbauernhaus.de/viewtopic.php?f=7&t=908
Seite 1 von 1

Autor:  forenadmin [ Do 6. Dez 2007, 23:50 ]
Betreff des Beitrags:  "Bäuerliche Baukunst" ...

... oder auch Improvisation "par excellence"

Bauern, Landwirte, Landmänner oder auch Agrarökonome waren ja schon immer sehr einfallsreiche Leute! ;)

Im vorliegenden Fall hat es wohl am nötigen Bauholz gemangelt ...  ;D


Bild   
     

Bild     
   

Bild


Wolfgang war besonders "von der aufgesetzten Leiste" sehr angetan ... eine wirklich gelungene Arbeit ...

Autor:  Dietrich Maschmeyer [ Fr 7. Dez 2007, 00:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Bäuerliche Baukunst" ...

Betonfenster im holzlook scheine so selten nicht zu sein. Die hier im Bild sichtbaren sind auch welche! (Fundort: Nordkirchen, Münsterland, ca. 1955, wie man auch am polnischen Verband des Mauerwerks merkt) Um ehrlich zu sein. Ich habe es erst auf den zweiten Blick bemerkt. Selbstverständlich mit Kämpfer, Wasserschenkel und Deckleiste! will jemand die ingesamt 8 Fenster haben? Das Haus wird gerade abgebrochen - der Fachwerkteil von 1774 transloziert, der Anbau aber verworfen.

Dateianhänge:
JB_XX_21_Nordkirchen_Osthues_komp.jpg [193.58 KiB]
63-mal heruntergeladen

Autor:  forenadmin [ Fr 7. Dez 2007, 14:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Bäuerliche Baukunst" ...

Hallo Herr Maschmeyer,

es ist schon sehr spannend, was es an den "alten Häusern" so zu finden gibt!

Die Scheiben sind ja wohl sogar alle einzeln eingeglast - der Kittfalz deutet es an.
Zudem wäre - bei einer einteiligen Scheibe - die Reparatur sehr umständlich, wenn
nicht sogar unmöglich.

Gruß
Thomas

Autor:  Dietrich Maschmeyer [ Fr 7. Dez 2007, 20:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Bäuerliche Baukunst" ...

Ja, selbstverständlich sind es einzelne Scheiben, die im Kittfalz liegen. Diese totale Imitation von Holzfenster bis ins letzte Detail beeindruckt doch irgendwie, oder? Mich würde nicht wundern, wenn sich das irgendeine Bauorganisation in den dreissiger Jahren ausgedacht hätte (so im sinne von "landschaftsgerechten, traditionellen Stallfenstern" oder ähnlich.

Autor:  forenadmin [ So 9. Dez 2007, 15:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re:

Dietrich Maschmeyer hat geschrieben:
... Mich würde nicht wundern, wenn sich das irgendeine Bauorganisation in den dreißiger Jahren
ausgedacht hätte (so im Sinne von "landschaftsgerechten, traditionellen Stallfenstern" oder ähnlich.


Hallo Herr Maschmeyer,

wahrscheinlich ist das so gewesen, zumindest kann ich es mir sehr gut vorstellen.

Und irgendwann danach wurden dann sicher diese "herrlichen und wunderbaren" ::)
Glasbausteine im gleichen Tenor beworben, mit denen sich auf ganz ausgezeichnete
Art und Weise Fensteröffnungen und Gefache ausfüllen lassen! Sogar vor mancher
Tür- und Toröffnung machte der Siegeszug dieses erhellenden Baumaterials nicht halt.

Gruselig!

Thomas

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/