Diskussionsforen
https://forum.igbauernhaus.de/

Sprachlos
https://forum.igbauernhaus.de/viewtopic.php?f=7&t=891
Seite 1 von 1

Autor:  Ulrike Nolte [ Di 6. Nov 2007, 16:04 ]
Betreff des Beitrags:  Sprachlos

Das muss ich jetzt los werden, ich bin noch immer sprachlos ...

Ich hatte für die Abdeckung unsere Sprechanlage (außen) eine Platte aus Eisen ohne jeden Firlefanz bei einem der Werbenden im HN angefragt. Ganz schlicht, nur mit ein paar Löchern für den Lautsprecher und Bohrungen für den Klingelknopf und die 4 Schrauben. Der Kostenvoranschlag kam vorhin per Mail und wenn ich nicht gesessen hätte, wäre ich aus den Latschen gekippt: 450 ? plus Märchensteuer.

Nein, die 21x12 cm kleine Platte sollte nicht vergoldet werden, nur schwarz verzinkt und "aufgerieben".

Nun muss ich nach einer anderen Lösung suchen, diesen Preis bin ich/sind wir absolut nicht bereit zu bezahlen. Ganz zu schweigen davon, wie schwierig es ist eine passende Lampe zu einem bezahlbaren Preis zu finden. Die kosten in geschmiedeter Ausführung ein Vermögen. In Aluguss sehen sie samt und sonders geschmacklos aus.

An solchen Kleinigkeiten scheitert eine zum schlichten Treppengeländer und der Hausnummer (jeweils aus Eisen) passende Ansicht im Eingangsbereich.

Kopfschüttelnd
Ulrike

Autor:  forenadmin [ Di 6. Nov 2007, 17:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Sprachlos

Hallo Ulrike,

grundsätzlich sind Einzelanfertigungen sicher nicht billig ... ABER ...
nach Deiner Schilderung halte ich den genannten Betrag für vollkommen überzogen!

Ranunkel hat geschrieben:
Nein, die 21x12 cm kleine Platte sollte nicht vergoldet werden, nur schwarz verzinkt und "aufgerieben".


Was meinst Du mit "aufgerieben"? Mir fällt dazu momentan nur die Reibahle ein, aufreiben um eine Passung herzustellen.
Die Notwendigkeit dieser Präzision vermag ich bei Deiner Abdeckplatte allerdings nicht zu erkennen.
Vorstellbar wäre allerdings, dass man damit einen Farbkontrast erreichen will.

Nichtsdestotrotz würde ich mir einen Feinmechaniker oder Werkzeugmacher suchen, der sein Handwerk versteht und
etwas auf sich hält. Beide sollten in der Lage sein, Dir diese Abdeckplatte zu einem akzeptablen Preis anzufertigen.
Evtl. brauchst Du dann noch eine Schleiferei, um einen schönen "Strich" 'draufzumachen. Für die Oberflächenbearbeitung
würde ich mir eine entsprechende Firma suchen. Gegen einen geringen Obulus - evtl. für die Kaffeekasse - sollte die Platte
dort mit durchlaufen.

Stell doch mal eine kleine Zeichnung ein bzw. beschreib etwas genauer, wie die Platte letztlich aussehen soll.
Dann kann man sicher auch noch mehr dazu sagen.

Herzliche Grüße
Thomas

Autor:  Ulrike Nolte [ Di 6. Nov 2007, 17:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Sprachlos

Hallo Thomas,

mir ist klar, dass Sonderanfertigungen auch Sonderpreise kosten. Ich dachte nicht, dass ich die Platte für 20 ? bekommen könnte. Um die 100-150 ? wäre völlig in Ordnung gewesen.

"Aufgerieben" bedeutet, dass die Oberfläche in diesem Fall auf Alt getrimmt werden sollte. Sonst sieht das Ding so sehr neu aus, während das Geländer direkt darunter "angefressen" aussieht. Nicht missverstehen - "angefressen" ist alt und das ist in Ordnung.
Ich habe noch einmal rückgefragt, was denn die Sache so verteuert. Momentan kann ich mir nur vorstellen, dass das Verzinken ordentlich zu Buche schlägt. Dass diese Oberflächenbehandlung nicht ganz billig ist, habe ich anderweitig mitbekommen. Ich bin sehr gespannt auf die Antwort.

Es ist nichts dran an dieser Abdeckung. Den Klingelknopf in Messing bekomme ich von unserem Elektriker und die Namensgravur oder das Namensschild lasse ich mir beim Schildermacher anfertigen. Ich will nur eine einfache rechteckige Platte mit ein paar Löchern. Zugegeben, für den Lautsprecher müssen die Löcher eine gewisse Regelmäßigkeit aufweisen, das sollte wie ein Oval aussehen, meinetwegen auch wie ein Quadrat.

Ich habe das Maßblatt angehängt. Nicht wundern, der weiße Bereich soll nur das Innenmaß des Einsatzes (der schon eingeputzt ist) verdeutlichen.

Morgen rufe ich mal einen Metaller hier in der Gegend an ...

Grüße
Ulrike

Dateianhänge:
aussenanlage_1.pdf [12.81 KiB]
327-mal heruntergeladen

Autor:  Sven Teske | KS Dahme-Spreewald [ Di 6. Nov 2007, 18:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: auch Sprachlos

ahoi Ulrike,

bei solcher Preisbildung bin ich geneigt meinen Job an den Nagel zu hängen und nur noch Abdeckungen für Wechselsprechanlagen herzustellen... Der Preis ist unverständlich hoch.

Übrigens : Die "Lochung" einer ovalen Fläche sieht irgendwie immer "gebastelt" aus - ganz besonders auffällig selbst bei geringsten maßlichen Abweichungen der löcher zueinander oder zu den Rändern. Empfehlung, wenn es denn oval sein soll : besser Schlitze ausfräsen lassen.

Gruss, Sven.

Autor:  forenadmin [ Di 6. Nov 2007, 18:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Sprachlos

Hallo Ulrike,

... nun bin ich auch sprachlos ...! ... das sind ja Dimensionen ....

Deine Abdeckplatte sieht aus wie ein Übungswerkstück für Metallberufe 1. Lehrjahr,
maximal Anfang 2. Lehrjahr. Da ist ja nun "gar nichts dran"! Selbst unter Berücksichtigung
großzügiger Rüstzeiten, sollte das in 1,5 Stunden zu realisieren sein (incl. Raster für das ovale Sprachfeld).

Zu dem "Aufgerieben" bzw. "auf Alt trimmen" kann ich nichts sagen, ich stelle mir Bürsten o. ä. vor.

Insofern sollte Deine Kostenkalkulation durchaus realistisch sein, da auch das Verzinken Deiner Platte
durchaus - wie bereits geschildert - realisiert werden kann.

Danke nochmals für "das Fensterruder"!

Thomas

Autor:  Ulrike Nolte [ Di 6. Nov 2007, 19:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Sprachlos

Danke Sven und Thomas, für die Bestätigung, dass meine Sprachlosigkeit nicht ungerechtfertigt ist. Es kommt auch nicht auf 10 Euronen hin oder her an. Wenn der Preis durch die Arbeitzeit gerechtfertigt ist, dann ist das in Ordnung.

Sven, das muss nicht zwingend ein Oval sein und Löcher müssen es auch nicht unbedingt sein. Mal sehen, ich habe zwei Telefonnummern, zu was mir dort geraten wird. In diesem Fall gab es jedenfalls keine besonderen Hinweise diesbezüglich.

Grüße
Ulrike

Autor:  Ulrike Nolte [ Do 8. Nov 2007, 17:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Sprachlos

Na also, es geht doch.
Nicht als Sonderanfertigung, denn die kosten anscheinend immer horrendes Geld. Aber als Fertigteil, zwar nicht in der gewünschten Optik, aber dafür für einen Bruchteil der Kosten, nämlich 119 ? zzgl. Gravur.

Die Antwort auf meine Frage nach dem "warum so hohe Kosten" lautete: weil die Arbeitszeit in Deutschland so teuer ist. Bitte??? Selbst wenn ich einen Stundenlohn von 50 ? annehme - was schon hoch gegriffen ist - braucht man doch keine 9 Stunden um solch ein Werkstück zu schaffen. Also, wenn ich das Werkzeug und die Begabung hätte ...

Staunende Grüße
Ulrike

Autor:  forenadmin [ Fr 9. Nov 2007, 17:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Sprachlos

... na also, es geht doch! Der Preis hört sich doch schon wesentlich moderater an.

Auch wenn es sich hierbei (wahrscheinlich) um ein Teil aus der Serienfertigung handelt,
darf nicht vergessen werden, dass gerade auch bei Kleinserien die Kosten für Entwicklung,
Formenbau, Werkzeuge etc. verdient sein wollen.

450,00 Euro + Märchensteuer wären allerdings wohl sogar den Leuten von Manufactum deutlich zu viel!

Mit klingelnden Grüßen  :D
Thomas

Autor:  Ulrike Nolte [ Fr 16. Nov 2007, 21:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Sprachlos

Na ja, Thomas,

freilich müssen die Kosten für Formen, Entwicklung, etc. auch wieder reingewirtschaftet werden. Aber in Zeiten von CAD und modernen Maschinen sind diese Kosten (bei diesem Werkstück) wohl eher niedrig. Die Nachfrage nach diesen schlichten Sachen ist eher sehr gering, so dass ein Einzelstück eben auch auf über 100 ? kommt. Während diese Teile dann wieder relativ billig sind (aber auch sehr kitschig - das ist allerdings hochmodern)

Grüße
Ulrike

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/