Diskussionsforen

der Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V. - IGB
Aktuelle Zeit: Sa 20. Jul 2019, 02:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: alter Webstuhl
BeitragVerfasst: So 9. Sep 2007, 00:50 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mär 2007, 16:40
Beiträge: 29
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Hallo liebe IGBler!

Mal etwas ganz anderes: Wer von Euch kennt sich ein wenig mit Webstühlen aus?
Ich habe gestern zufällig einen alten Webstuhl "entdeckt", der aus Platzgründen vom
Besitzer vor zehn Jahren auseinander genommen wurde und nun auch in den nächsten
4 Monaten den aktuellen Standort ganz "verlassen" soll, weil dort renoviert wird.  8)
Da ich dieses Objekt auch schon im demontierten Zustand sehr ansprechend fand,
habe ich also gegenüber der Besitzerin ein wenig  ;) Interesse bekundet....
Allerdings habe ich gar keine Vorstellung, was man für einen Webstuhl dieser Art und in
diesem Zustand wird bezahlen müssen. Ob er überhaupt noch funktionstüchtig ist oder
repariert werden müsste ist waohl auch nicht 100%ig sicher.  ???
Anbei mal ein (sehr einfaches!) Foto, das ich notdürftig mit meinem Handy gemacht
habe...  Bin für jeden Tipp dankbar!

Bis dahin also viele liebe Grüße!
Petra

P.S.: Und falls es tatsächlich klappen sollte, werde ich mir das Weben mit solch einer
Maschine wohl noch beibringen lassen müssen...  Mit meinem "Kinder-Webrahmen" von
vor zwanzig Jahren kann ich das ja schließlich nicht vergleichen!!!  ;D


Dateianhänge:
Webstuhl demontiert.jpg [83.64 KiB]
56-mal heruntergeladen
Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: alter Webstuhl
BeitragVerfasst: So 9. Sep 2007, 12:51 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mo 17. Feb 2003, 17:34
Beiträge: 767
Was man sieht, ist das Gestell mit den Bäumen. Das sieht auf den ersten Blick relativ vollständig aus. Der Rest (Schächte, Ried usw.) lässt sich, sollte er nicht mehr da sein, mit wenig Aufwand nachbasteln oder auch kaufen. Es ist wie mit der Sense: Auch ein Webstuhl ist ja im Prinzip nichts technisch Aufwendiges. Dass heisst aber noch lange nicht, dass Mähen mit der Sense oder Weben so einfach wäre wie das Gerät aussieht...... Gute Beschreibungen z.B. bei Wilhelm Bomann, Bäuerliches Hauswesen in Niedersachsen. Vielleicht hilft auch ein netter Mensch bei der Webfertig-Machung

Nichtsdestotrotz: Nur Mut!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: alter Webstuhl
BeitragVerfasst: Mo 10. Sep 2007, 11:09 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29. Apr 2005, 11:10
Beiträge: 502
Wohnort: Berlin / Münchehofe (Brandenburg LDS)
Ahoi Petra,

ich kenne ein Handwebereimuseum in Geltow bei Potsdam. Vielleicht kannst Du dort Hilfe bekommen

http://www.handweberei-geltow.de/willkommen.php

Gruss, Sven.

_________________
Teske + Schwiede Architekten
Sachverständige für Schäden an Gebäuden

Alle Beiträge im Forum sind ausschließlich allgemeine Betrachtungen und keinesfalls konkrete Sanierungsanleitungen oder Rechtsberatungen. Hierfür sind immer Einzelfallberatungen durch einen Sachkundigen vor Ort erforderlich.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: alter Webstuhl
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2007, 21:58 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Dez 2006, 16:14
Beiträge: 869
Wohnort: Lügde-Hummersen (Kreis Lippe)
Hallo Petra,

ich hab's jetzt erst gelesen  ::)
Nennst Du dieses schöne Teil schon Dein Eigen? Wenn nicht, kann ich Dir nur zuraten den Webstuhl zu kaufen. So einen alten Hochwebstuhl wirst Du so schnell nicht wieder "unter die Finger bekommen". Frag die Besitzerin nach den Möglichkeiten und was darauf gefertigt wurde. Vor allem, wie alt das Teil wirklich ist.

Um den Preis einzuschätzen muss man natürlich etwas Ahnung von diesen alten Webstühlen haben, aber da wird Dir beinahe jede professionelle Handweberin/Handweber (suche über die Suchmaschinen nach jemand in Deiner Nähe) weiterhelfen können. Ich habe für meinen Webstuhl (Kontermarsch-Flachwebstuhl mit 4 Schäften), der wesentlich jünger ist (ca. 1950), immerhin etwas über 200 ? auf den Tisch gelegt. Dein Museumsstück dürfte da etwas höher liegen, vorausgesetzt, die Besitzerin kennt sich etwas aus.

Wie Dietrich schon geschrieben hat, läßt sich beinahe jedes defekte Teil reparieren oder ersetzen, was natürlich auch wieder Geld kostet. Aber meiner Meinung nach lohnt sich das auf jeden Fall. Ich glaube auch gar nicht, dass da viel fehlt oder kaputt ist. Wenn Du Glück hast, tuts eine einfache Reinigung aller mechanischen Teile, lediglich das Riet wirst Du nach so langer Zeit auf jeden Fall austauschen müssen. Mein Originalriet ist völlig verrostet, aber die kann man in jedem guten Fachgeschäft (auch über Internet) kaufen.

Weben (und Spinnen) sind wunderbare Freizeitbeschäftigungen, die zu erlernen nicht besonders schwer ist. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man mit eigener Hände Arbeit ein Gewebe schafft, aus dem man wiederum die schönsten und/oder nützlichsten Dinge fertigen kann. Aber denke nicht, dass so ein Webstuhl alles ist, was Du dazu brauchst. Es fängt mit dem Scherbaum an und hört mit Hilfsleisten auf. Zum Aufbäumen der Kette sollte man mindestens zu zweit sein, bei so einem großen Stuhl besser sogar zu dritt. Für eine lange Kette (kurze Ketten machen wenig Sinn wegen der immensen Arbeit von Scheren und Aufbäumen) braucht man viel Platz um sie ordentlich zu scheren. Und - die Weberei ist ein Ausbildungsberuf, den Lehrstoff hat man nicht in 2 Wochen intus. Auch nicht, wenn man das Ganze "nur" als Hobby betreibt.  ::)

Zur Einstimmung eine Buchempfehlung:
Handbuch Weben
Geschichte, Materialien und Techniken des Handwebens
von Erika Arndt
erschienen im Haupt Verlag, Bern
ISBN 978-3-258-06993-7
Sehr zu empfehlen, um sich erst einmal mit der Materie vertraut zu machen. Die Geschichte der Handweberei kommt allerdings etwas zu kurz. Dafür sind aber alle anderen Kapitel über Materialkunde, Techniken, Bindungen, etc. sehr ausführlich.

Viel Glück!
Ulrike

_________________
"Wenn du wirklich etwas willst, werden alle Märchen wahr." (Theodor Herzl)
Mehr über meine wahr gewordenen Märchen ist hier nachzulesen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de