Diskussionsforen

der Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V. - IGB
Aktuelle Zeit: Mo 6. Jul 2020, 22:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 14. Dez 2005, 13:06 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
Moin
ich bin versucht, dieses Haus in der Nähe von Hannover zu erwerben:
http://www.wagels.net/haus
Ein Zweiständerhaus, bewohnt, Dach nicht ausgebaut, Heizung 10 Jahre alt, Dach 25 Jahre alt, Anbau ziemlich marode, das Hauptgebäude macht auf mich einen soliden Eindruck. Aufgerufen ist ein Preis von 170k (4000qm Grundstück, Stall). Was meint Ihr dazu ? Nun also muß ein Sachverständiger dazukommen, an die IGB bin ich schon herangetreten.
Was mir unter anderem Sorgen macht, ist die Innenaustattung und Einteilung des Hauses. Eine große Wohndiele sihet gut aus, aber was mir fehlt sind Rückzugsgebiete, durch die WOhndiele läuft ja jedes Familienmitgleid durch. Via google habe ich versucht, Um- und Ausbaubeispiele zum Thema Zweiständerhaus zu finden, um mich ein wenig inspieren zu lassen, aber bislang erfolglos. Hat dazu einer Ideen und Meinungen ?
Bis für jeden Rat dankbar....
Grüße
Der Rolf


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 14. Dez 2005, 20:44 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Feb 2003, 23:59
Beiträge: 888
Wohnort: Wolfenbüttel
... ist wohl doch eher ein Vierständer, denn ein Zweiständer.
Ich könnte da eventuell ein von mir planerisch betreutes Objekt in Sievershausen zur Inspiration vermitteln. Ein Zweiständergebäude in Ribbesbüttel bei Gifhorn stünde zwar auch zur Verfügung - aber es ist ja nun mal doch kein Zweiständer ;)

170 Kilo-? sagt nicht sooo viel aus, wenn man die örtlichen Grundstückspreise nicht kennt. Wichtig wäre hier noch, ob es eine Unterteilung in bebaubares Land und Grünland/Gartenland gibt.

Die Bausubstanz selbst ist nur vor Ort "Live und in Farbe" halbwegs einzuschätzen.

Bei der kurzen Durchsicht der Bilder ist mir aufgefallen, dass die inneren Fußschwellen offenbar komplett im Fußbodenaufbau verschwunden sind. Hier dürfte "Gefahr im Verzug" sein ... sollte der Begutachtende dringend hinterfragen.

Das Schwarz der Balken läßt sich vermutlich durch vorsichtiges (!) Sandstrahlen wieder entfernen, sofern es nur ein Deckanstrich ist.

Herzliche Grüße

Stefan Haar

_________________
AG-Bautechnik der IGB
Dipl.-Ing. Architekt

Beiträge im Forum können lediglich allgemeine Betrachtungen und daher reine Meinungsäußerungen sein. Bei konkreten Sanierungsproblemen ist eine Einzelberatung durch einen Sachkundigen vor Ort zwingend erforderlich.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 15. Dez 2005, 17:12 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
Stefan Haar hat geschrieben:
... ist wohl doch eher ein Vierständer, denn ein Zweiständer.
Ich könnte da eventuell ein von mir planerisch betreutes Objekt in Sievershausen zur Inspiration vermitteln. Ein Zweiständergebäude in Ribbesbüttel bei Gifhorn stünde zwar auch zur Verfügung - aber es ist ja nun mal doch kein Zweiständer ;)

170 Kilo-? sagt nicht sooo viel aus, wenn man die örtlichen Grundstückspreise nicht kennt. Wichtig wäre hier noch, ob es eine Unterteilung in bebaubares Land und Grünland/Gartenland gibt.

Herzliche Grüße

Stefan Haar


Laut Aussage der Besitzer ist ein Zweiständer, die Räume neben der großen Wohndiele sind auch eher schmal...aber da ich bis vor wenigen Tagen gar keinen Unterschied kannte, will ich mich da nicht festlegen.
Da die Innenraumgestaltung mit der großen Wohndiele ohne Fenster, um den schönen Blick ins Grüne zu genießen, noch erhebliche Kopfschmerzen bereitet, bin ich für Anregungen sehr dankbar. Wie groß ist denn die "Sünde", wenn man innen alles umgestaltet ? ;D
Gerne würden wir uns von Sievershausen inspirieren lassen, ist es Sievershausen bei Lehrte ? Wie kann das gehen ?
Grüße und vielen Dank!!
R. Wagels


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do 15. Dez 2005, 20:38 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 5. Mai 2003, 13:03
Beiträge: 903
Wohnort: Zittau / Sachsen
Anhand der Fotos würde ich auch eher auf ein Vierständer mit Kübung tippen. Allerdings lässt sich das vor Ort wesentlich besser ablesen. Zumindest die Dachbalkenlage scheint ja durch zu laufen.
Ausgehend von den Bildern hätte ich auch akuten Handlungsbedarf bei der räumlichen Ausgestaltung.
Allerdings würde ich mich immer am Bestand orientieren und versuchen, den Charakter des Hauses auch weiterhin scihtbar zu lassen.
Aber wenn Stefan Pläne zu Orientierung zur Verfügung stellt, dürfte das ja in guten Händen sein.
FG
Ralf Femmer

_________________
Äußerungen im Forum sind lediglich allgemeine Betrachtungen und daher reine Meinungsäußerungen. Bei Rechtsfragen wird in jedem Fall eine Beratung durch einen Rechtsanwalt empfohlen, bei Sanierungsproblemen eine Einzelberatung durch einen Sachkundigen vor Ort.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 15. Dez 2005, 23:34 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Feb 2003, 23:59
Beiträge: 888
Wohnort: Wolfenbüttel
Hallo Herr Wagels,
Lehrte-Sievershausen ist richtig - Katt'sche Straße 5. Planunterlagen habe ich natürlich auch, aber die Inspiration kommt einem natürlich eher bei einer Ortsbesichtigung.
Ich werde Ihnen Namen und Telefonnummer der fleißigen Eigentümer per Email rüberschubsen. Bestellen Sie einen schönen Grüß von mir und ich denke die Familie wird Ihnen Ihr "Häuschen" gerne zeigen.

Herzliche Grüße

Stefan Haar

_________________
AG-Bautechnik der IGB
Dipl.-Ing. Architekt

Beiträge im Forum können lediglich allgemeine Betrachtungen und daher reine Meinungsäußerungen sein. Bei konkreten Sanierungsproblemen ist eine Einzelberatung durch einen Sachkundigen vor Ort zwingend erforderlich.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 15. Dez 2005, 23:43 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
Moin
@Stefan Haar: Vielen Dank !! Sievershausen ist ja nicht zu weit :-)

@ Ralf Femmer:
Ja wenn das jetzt schon zwei Experten sagen...vielleicht doch ein Vierständer ?

Die Umgestaltung innen finde ich insofern schwierig, als das bei Erhalt der Wohndiele ein großer Raum entsteht, der 1. kaum Rückzug bietet, weil Durchgangsraum zu allen Zimmern, und 2. keine direkten Fenster hat, um die Aussicht zu genießen. Um das zu ändern, müßte man deutlich umgestalten.

Das zweite Manko sehe ich in der Entfernung Badezimmer - Schlafzimmer (einmal diagonal durch die Wohndiele...). Das müßte auch anders sein....

Grüße und Danke
R. Wagels


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do 15. Dez 2005, 23:52 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Feb 2003, 23:59
Beiträge: 888
Wohnort: Wolfenbüttel
@Rolf Wagels

Die Email ist gerade unterwegs - mit 2 Bildern aus jüngerer Zeit.

Ein 4-Ständer-Bau sollte es in jedem Fall sein, sonst wäre die Traufe auf beiden Seiten viel niedriger. Ralfs Beschreibung mit der einseitigen kleinen Kübbung passt schon ganz gut.

Leider hat das Haus schon einmal jemand gestalterisch vermurkst, als es seiner Umnutzung zugeführt wurde. Was ist denn aus dem ursprünglichen Kammerfach mit Küche, Wohnstube etc. geworden? Für Schlafzimmer und Bad bietet sich im Allgemeinen das Obergeschoss des Kammerfachs an.

Die Belichtung ist immer ein heißes Thema, wenn einem ein vollverglastes Tor nicht so wirklich reicht und man aber das Gebäude durch weitere großflächige Verglasungen weitgehend entstellen will. Da ist immer wieder der individuelle Kompromiss gefragt. Der widerum ist aber kaum aus der Distanz zu finden.

Herzliche Grüße

Stefan Haar

_________________
AG-Bautechnik der IGB
Dipl.-Ing. Architekt

Beiträge im Forum können lediglich allgemeine Betrachtungen und daher reine Meinungsäußerungen sein. Bei konkreten Sanierungsproblemen ist eine Einzelberatung durch einen Sachkundigen vor Ort zwingend erforderlich.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 16. Dez 2005, 09:22 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
Moin
Danke für die email :).
Aus meiner Sicht haben die Umnutzer die Fleet rechts zugemacht, dadurch entstand der lange Schlauch. Das Kammerfach mit Küche etc. ist noch vorhanden, darauf schaut man auf dem ersten Innenbild. (im Hintergrund kann man so gerade einen Mann erkennen, der durch eine Tür geht.) Dort geht es ins Schlafzimmer, daneben Küche und ei kleines Gästezimmer. Die Essecke ist der Teil der Fleet.
Grüße und Danke
R. Wagels


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 16. Dez 2005, 18:34 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 5. Mai 2003, 13:03
Beiträge: 903
Wohnort: Zittau / Sachsen
Wie Stefan schon schreibt, lassen sich aus der Ferne und ohne das Objekt zu sehen, nur schwer Vernünftige Vorschläge unterbreiten.
Das wichtigste ist aber, bei der Planung eines Umbaues in einem solchen Gebäude, die "klasischen" herangehensweisen zu überdenken und sich einfach mal auf ein neues Terrain einzulasen.
Z.b. ist es ersteinmal natürlich schwierig in eine Deele entsprechende Rückzugsräume zu integrieren. Allerdings müssen solche Raume ja auch nicht unbedingt mit einem optisch abgeschlossenen Raum einhergehen. Es könnten Glasabtrennungen vorgesehen werden. Oder Trennelemente wie z. B. Regale vorgesehen werden. Es gibt eine unmenge von Möglichkeiten, nur, wie gesagt, einfach mal ein bischen umdenken.
Das betrifft im Übrigen auch das Badezimmer. Unser Schalfzimmer ist oben und das Badezimmer ist unten im Haus. Das finde ich nicht wirklich störend. Was wirklich fehlt ist eine Toilette in der Nähe der Schlafräume. Und die ist vorgesehen und wird in nächster Zeit eingebaut.
FG
Ralf Femmer

_________________
Äußerungen im Forum sind lediglich allgemeine Betrachtungen und daher reine Meinungsäußerungen. Bei Rechtsfragen wird in jedem Fall eine Beratung durch einen Rechtsanwalt empfohlen, bei Sanierungsproblemen eine Einzelberatung durch einen Sachkundigen vor Ort.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de