Diskussionsforen

der Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V. - IGB
Aktuelle Zeit: Fr 20. Sep 2019, 13:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Holzspalter
BeitragVerfasst: Mi 7. Dez 2005, 17:53 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
Gedanken und Hinweise zum Bau eines hydraulischen Holzspalters
Da sich der von mir gebaute Holzspalter sehr gut bewährt hat, gehe ich bei der Beschreibung von den technischen Daten meiner Maschine aus.

Es kommt bei der Konstruktion des Holzspalters darauf an, welche Holzlängen und Durchmesser man bearbeiten will. Doch ist auf jeden Fall möglichst von 1 Meter Spaltlänge auszugehen, weil es vorkommt, daß man dicke Stämme bekommt, welche erst nach dem Spalten auf der Kreissäge geschnitten werden können.

Allerdings hängt die Konstruktion von dem Holzspalter auch davon ab, welchen Hydraulikzylinder man beschaffen kann.

Mein Zylinder hat einen Kolbendurchmesser von 100 mm - Kolbenfläche : ca. 78cm?

Die Zahnradpumpe fördert in der Minute 25 Liter Hydrauliköl bei einem Druck von ca. 190 bar.

Am oder im Steuerschieber muß ein Überdruckventil vorhanden sein. An meinem Holzspalter ist das Überdruckventil auf 160 bar eingestellt. Also 160 bar X 78 cm? = 12480 kg Spaltkraft.


Die Pumpe wird von einem 4 kw Drehstrommotor angetrieben. Es ist ratsam, sich möglichst ein komplettes Hydraulikaggregat zu beschaffen, weil darin folgende Komponenten enthalten sind :
Tank - Feinfilter - ev. Magnetfilter - Motor mit Pumpe - Einfüllstutzen - Ablassöffnung - Entlüftungsbohrung ( wichtig,da der Ölpegel während der Arbeit ständig schwankt !)

Grundsätzlich sollte der Tank bei einem Holzspalter mindestens die 3-fache Menge Öl beinhalten, wie in den ausgefahrenen Zylinder hineinpasst. Da das Öl während der Arbeit sehr warm wird, ist dies für die notwendige Kühlung sehr wichtig.

Auch sollten die Leitungen, Hydraulikschläuche- u. Nippel eine möglichst große
Nennweite haben, weil dies den Wirkungsgrad des Holzspalters verbessert und das Öl nicht zu heiß wird.

Man sollte aber keinesfalls versuchen, durch einen riesigen Motor und einer Pumpe
mit einer gewaltigen Fördermenge schlagartige Arbeitstakte anzustreben !

Anhand einer Milchmädchenrechnung möchte ich dies erläutern.
Beispiel :
Die Pumpe fördert 25 Liter / min --- der Zylinder hat im ausgefahrenen Zustand ein Volumen von 5 Litern.
Also, 25 Liter : 60 Sek = 0,4166666 Liter/Sek
5 Liter Zylindervolumen : 0,4166666 = 12 Sek / Arbeitshub
Der Rücklauf geht schneller, weil man das Volumen der Kolbenstange vom Zylindervolumen abziehen muß.

Auf den Holzspalter-Bildern sind viele Details erkennbar.

Beispielsweise habe ich den Holzspalter auf das Fahrgestell eines alten Autoanhängers aufgebaut. Auf dem Bild mit dem Steuerschieber sind für geübte Augen teilweise normale Kupfer - Wasserrohrleitungen zu erkennen. ACHTUNG ! nur für die praktisch drucklose Rücklaufleitung zum Tank verwendbar !!

Viel Spaß beim Tüfteln und Bauen !

Andreas Milling


Dateianhänge:
Bild0687.JPG [248.78 KiB]
35-mal heruntergeladen
Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re:Holzspalter
BeitragVerfasst: Mi 7. Dez 2005, 20:07 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator

Registriert: Mi 19. Feb 2003, 10:04
Beiträge: 713
Hallo Andreas,

vielen Dank, daß Du die begehrte Bauanleitung für Deinen bewährten Holzspalter auch hier zur Verfügung gestellt hast.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de