Diskussionsforen

der Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V. - IGB
Aktuelle Zeit: Sa 20. Jul 2019, 15:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frei Nutzung von Quellwasser
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2009, 13:12 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Di 14. Jun 2005, 22:48
Beiträge: 300
Hallo zusammen,
mich bewegt zur Zeit eine etwas abseitige Frage, zumindest bezogen auf das IGB-Forum. Da aber hier soviel Sachverstand versammelt ist, hoffe ich doch auf Erkenntnisgewinn.
Ich werde seit einigen Wochen als Petershäger Ratsmitglied von Bürgen angesprochen. Ihnen wird der Zugang, oder besser die Nutzung einer Quelle in einem Waldstück verwehrt. Die Quelle ist gefaßt, der Wald im Privarbesitz. Traditionell holen hier etliche Leute Wasser, die Einen, weil sie meinen, der Tee schmecke damit besonders gut, die Anderen sprechen dem Wasser sogar weitere positive Eigenschaften zu. Aus dieser Bewertung will ich mich natürlich heraushalten. Fakt ist, daß seit einiger Zeit nicht nur Schilder darauf hinweisen, daß es sich nicht um Trinkwasser handele, ja daß es sogar gesundheitsschädlich sei (was ich offengesagt für Quatsch halte), sondern daß durch eine Metallverkleidung das Entnehmen des Wassers nicht mehr möglich ist.
Nun meine Frage: Der Wald mit dem Zugang zur Quelle darf von der Öffentlichkeit betreten werden. Wie aber ist das mit der Nutzung des Wassers? Wem gehört es, wer verfügt darüber, unter welchen Bedingungen es von wem zu nutzen ist? Macht es einen Unterschied, ob die Quelle gefaßt ist?
Ich bin gespannt, ob ihr mir weiterhelfen könnt.
Gruß aus Neuenknick von
Wolfgang


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Also:
BeitragVerfasst: Do 1. Okt 2009, 10:57 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Mo 3. Aug 2009, 10:56
Beiträge: 43
Wohnort: Ostercappeln
Hallo Herr Riesner,

das richtet sich wie zu erwarten nach verschiedenen Vorschriften, aber maßgeblich nach bürgerlichem Recht (§ 903 S. 1 BGB). Wenn der Wald in Privatbesitz ist, dann hat der Eigentümer das Recht, mit seinem Eigentum so zu verfahren, wie er es für richtig hält. Das schließt auch ein Verwehren des Zugriffes auf die Quelle für die Allgemeinheit ein. Gewohnheitsrecht ist nur eine schwache Rechtsquelle und kann meist nicht angeführt werden.

Ob da nun Rechte Dritter entgegenstehen, die dann aber als Nutzungsrechte eingetragen sein müssten, müsten Sie vorab klären.

Viele Grüße,

C. di Pierro

_________________
Erkenne Dich selbst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frei Nutzung von Quellwasser
BeitragVerfasst: Do 8. Okt 2009, 23:06 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Di 14. Jun 2005, 22:48
Beiträge: 300
Hallo Herr di Pierro,
ganz herzlichen Dank für ihre Auskunft. Ich werde beobachten wie sich die Sache weiter entwickelt und ggf berichten.
Gruß aus Neuenknick von
Wolfgang Riesner


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de