Diskussionsforen
https://forum.igbauernhaus.de/

teilnahme am tag des offenen denkmals trotz baustelle?
https://forum.igbauernhaus.de/viewtopic.php?f=7&t=1165
Seite 1 von 1

Autor:  schletter [ Di 30. Jun 2009, 00:17 ]
Betreff des Beitrags:  teilnahme am tag des offenen denkmals trotz baustelle?

welche erfahrungen gibt es, bzw. was ist zu beachten, wenn man am tag des offenen denkmals teilnehmen möchte, obwohl das haus noch eine baustelle ist...

zum einen dürfen die arbeiten nicht beeinträchtigt werden, auch nicht durch vor- und nachbereitung. zum anderen darf niemandem etwas passieren, denn besuchern nicht, aber auch nicht dem haus. das ist soweit klar.

aber ist es überhaupt sinnvoll, bereits vor fertigstellung und bezug des hauses, die türen zu öffnen (die vielleicht zu diesem zeitpunkt noch auf der hobelbank ruhen)?

sicher ist es für fachwerkinteressierte besonders informativ mitten in die lehmputz-arbeiten zu schnuppern, oder den wandaufbau inklusive wandheizung im entstehen begutachten zu können. die fertige wand gibt ja doch längst nicht soviel her.

Autor:  Stefan Haar [ Mi 1. Jul 2009, 09:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: teilnahme am tag des offenen denkmals trotz baustelle?

Hallo schletter,

aus eigener mehrjähriger Erfahrung kann ich Dich nur dazu ermutigen, Euer Objekt auch schon im Baustellenstadium zu zeigen. Für die meisten Besucher ist dieser Zustand immer viel interessanter, als wenn alles fix und fertig ist.

... und welcher Albau wird schon jemals komplett fertig !? ;)

Sonnige Grüße aus Wolfenbüttel

Stefan

Autor:  schletter [ Do 9. Jul 2009, 13:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: teilnahme am tag des offenen denkmals trotz baustelle?

hallo stefan,

dass für die besucher eine besichtigung mitten im instandsetzungsprozess besonders interessant ist, lässt sehr leicht nachvollziehen.
aber wie sind konkrete erfahrungen mit solchen besichtigungen?
also:
1.) wie zeitaufwendig ist die vorbereitung? wir können uns nicht gerade über langeweile beklagen. da wir selbst noch nie bei einem tag des offenen denkmals andere privathäuser besichtigt haben... was wird so grundsätzlich erwartet?
2.) welche erfahrungen gibt es mit beschädigungen? in einem bewohnten haus gibt vielleicht eine gewisse hemmschwelle etwas anzufasen. aber auf einer baustelle will eher alles "begriffen" werden?
3.) sollte dann doch mal was passieren, ist das in der normalen bauherrenhaftpflicht enthalten? also wenn jemand sich verletzt.
4.) bevor man sich über all diese fragen den kopf zerbricht; mit wie viel andrang kann man überhaupt rechnen? in unserer region (ostprignitz/ ruppiner land)? bekommt man im vorfeld schon irgendwelche "anmeldungen" oder ist das ganze ein lotterie-spiel? diese frage hängt ja eng mit den anderen zusammen: einen blechkuchen kann man ja backen, und an 2 bis 3 thermoskannen kaffee und tee soll es auch nicht scheitern. wenn dann was übrig bleibt, auch gut. aber wenn gar keiner kommt? oder unerwartet viele?
5.) wie kann man auf das ereignis aufmerksam machen, ohne leute anzulocken, die eigentlich gar nicht an dem haus interessiert sind, sondern einfach nur neugierig sind?

viele grüße

henning schletter

Autor:  Stefan Haar [ Do 9. Jul 2009, 23:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: teilnahme am tag des offenen denkmals trotz baustelle?

Hallo Henning,

zu 1: Welchen Aufwand Du betreibst, bleibt Dir ganz individuell überlassen. In erster Linie wollen die Leute gucken und ihre Fragen beantwortet bekommen - soweit möglich. Nebenbei ein wenig Werbung für die IGB zu machen (dafür gibt's ja auch ein Karton voll Infomaterial) wäre natürlich auch nicht verkehrt ;)
Es spricht natürlich auch nicht dagegen eine kleine Ausstellung mit Fotos (vorher - nachher), gefundenen Exponaten, Mustermaterialien o.ä. zu machen. Erwarten tut dies aber niemand.

zu 2: Auf "meinen" Baustellen ist bislang noch nichts kaputt gegangen. Derartige Hiobsbotschaften haben mich auch von anderen nicht erreicht. Das Risiko ist demnach erfahrungsgemäß denkbar gering.

zu 3: Ich denke schon. Anderenfalls wäre es auch eine IGB-Veranstaltung und dann würden wir im Bedarfsfall an unsere Veranstalterhaftpflicht herantreten.

zu 4: Der zu erwartende Andrang ist sehr unterschiedlich und natürlich auch abhängig vom Wetter. Bei manchen kommen im Laufe des Tages 30 - 40 Leute, bei anderen das halbe Dorf, bei anderen Baustellen sind es auch schon mehrere Hundert gewesen.

zu 5: das geht natürlich nur bei absoluter Geheimhaltung und ausschließlich direkter Einladung an ausgewählte Personen ;D - Üblicherweise werden die geöffneten Objekte über die regionale Presse, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und die IGB-Objekte auch über den Holznagel bzw. diese HP veröffentlicht.

Mach Dir einfach keinen Stress dabei. Einige werden Euch bewundern und beneiden, andere Euch bedauern und wieder andere insgeheim 'nen Vogel zeigen :D

Herzliche Grüße

Stefan

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/