Alte Dachziegel

Fachgerechte Arbeiten, Materialien und Verfahren
sausi
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: So 2. Dez 2012, 16:42

Alte Dachziegel

Beitrag von sausi »

Hallo,

für die "Neu"eindeckung eines Anbaus an ein 200 Jahre altes. reetgedecktes Bauernhaus könnte ich einen Posten von ca. 4500 alten Dachziegeln bekommen.

Nach meiner Recherche könnte es sich um einen Martini Idealfalzziegel handeln:

Link

Der Anbieter meinte, die Dachziegel wären etwa 100 Jahre alt. Das paßt auch mit dem Katalog von Martini überein.

Es sind ca. 4500 Stück vorhanden. Sie lagern seit einigen Jahren in einer Halle.
Obwohl sehr dreckig scheinen sie mir soweit ohne sichtbare Schäden zu sein.

Wir brauchen mindestens ein Drittel, also ca 1800 Ziegel, die restlichen würden für ein weiteres Gebäude leider nicht ganz reichen. Der Anbieter möchte aber am liebsten alle auf einmal abgeben.

Meine Fragen sind nun:

Was wäre ein angemessener Preis für diese Ziegel? Per Stück oder für alle zusammen.

Macht es Sinn, solche Ziegel mit dem Hochdruckreiniger zu säubern?

Gibt es eine realistische Möglichkeit, hierfür passende Firststeine und ähnliche Sonderformen zu bekommen oder kann man da auch Material aus anderen Serien verwenden?

Wäre schön, wenn uns hier jemand ein paar Hinweise geben könnte.

Vielen Dank schon mal

Sausi

P.S.: Ich stelle gerade fest, daß meine Frage nicht, wie geplant, im Sammelsurium gelandet ist. Vielleicht könnte ein Admin diese mal verschieben. Danke.
Dateianhänge
Dachziegel.jpg
Dachziegel.jpg (82.29 KiB) 17590 mal betrachtet