Diskussionsforen

der Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V. - IGB
Aktuelle Zeit: Do 23. Jan 2020, 07:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Denkmalschutz beantragen? sinnvoll?
BeitragVerfasst: Fr 20. Jul 2007, 15:24 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
???
Hallo,

wir haben ein hübsches kleines Bauernhäuschen mit Scheune etc. im Enzkreis. Vermutlich war die Grundsteinlegung vor 250-220 Jahren. Leider wurde im die Jahrhundertwende viel "wegsaniert". Ein Treffer im 2. WK gab das Übrige. Im unteren Bereich haben wir einen Buntsandsteinsockel mit Gewölbekeller - wohl aus der Gründerzeit (die uns nicht näher bekannt ist). Die oberen Stockwerke sind Fachwerk - unterschiedlichster Güte und Alters. Leider alles zugeputzt und hinter Styropor versteckt.

Nach langem Kampf haben wir uns entschieden das Häuschen im Fachwerkstil wieder herzurichten. Nun hätten wir gerne auch Denkmalschutz - schließlich werden die teuren Fachwerksarbeiten dann auch zumindest in kleinem Umfang steuerlich gelindert.
Leider hat unser Denkmalpfleger bei seiner ersten Begehung im letzten Jahr beschlossen, dass zu wenig alte Substanz vorhanden und somit keine Grundlage für Denkmalpflege gegeben sei.

Da wir ja keinen rechtlichen Anspruch auf Denkmalschutz haben, der örtliche Gemeinderat uns zwar unterstützt, aber sowohl örtliches Bauamt als auch Denkmalpflege abblocken, wissen wir nicht so recht weiter.

Vielleicht wäre es ja besser das Haus einfach auf alt wieder herzustellen und das mit Denkmalpflege sein zu lassen.

Eventuell kann aber auch jemand hier wertvolle Tipps geben.

Freundliche Grüße


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 20. Jul 2007, 19:36 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mo 17. Feb 2003, 17:34
Beiträge: 767
Das Urteil des Denkmalpflegers muss man wohl akzeptieren - es sei denn, man könnte ihn durch Freilegungen davon überzeugen, dass duetlich mehr erhalten ist als angenommen.

Der Feststellung, dass Denkmalschutz für "Besserverdiener" doch ansehnliche steuerliche Vorteile mit sich bringt, ist nichts hinzuzufügen.

Aber wenn wir nur das erhalten und pflegen würde, was unter Denkmalschutz steht, wäre Deutschland bald leergeräumt. Ich möchte Euch ausdrücklich ermutigen, da Eurem Gefühl zu folgen und das Haus in jedem Fall in überlieferter Form zu restaurieren. Vielleicht wird es ja in 100 Jahren Denkmal, wenn "Investoren" und andere Leute mit wenig Gefühl für authentische Atmosphäre die letzten Denkmale plattgemacht oder kaputtsaniert haben....


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de