Diskussionsforen

der Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V. - IGB
Aktuelle Zeit: Sa 29. Feb 2020, 01:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Typen-Forsthaus aus Hessen
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2007, 21:14 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
Hallo!

Hurra! Wir sind nun stolze Besitzer eines (nicht ganz) alten Forsthauses (Baujahr 1893 und 1894) bei diesem Haus handelt es sich gewissermaßen um ein Typenhaus, das in dieser Art und Zeit wohl an verschiedenen Stellen entstanden ist, zumindest hier in Hessen.

Neben den Informationen, die ich hierzu habe, wie alte Grudrisse, bin ich gerade dabei zu versuchen die Texte aus dem Baubestandsbuch (handschriftlich in alter Schrift) zu "übersetzen" und so auch den Originalzustand dokumentieren zu können.

Vielleicht gibt es ja in diesem Forum weitere Eigentümer solcher Häuser, oder welche die andere kennen, so daß man vielleicht Informationen austauschen kann etc.?

Ich werde gelegentlich Bilder hierzu reinbringen.

Grüße
Katinka


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Typen-Forsthaus aus Hessen
BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2007, 11:49 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Dez 2006, 16:14
Beiträge: 869
Wohnort: Lügde-Hummersen (Kreis Lippe)
Hallo Katinka,

meinen Glückwunsch zum Traumhaus.
Das mit dem "Übersetzen" wollen habe ich auch noch vor mir. Das ist gar nicht sooo einfach wie ich mir das vorgestellt hatte.

Wenn Du Hilfe bei der "Übersetzung" suchst, schau doch mal hier vorbei

Hier gibt es eine Liste professioneller "Übersetzer" (nicht für umsonst)

Und hier hilft man auch gerne

Na dann, auf zu neuen Erkenntnissen.

Liebe Grüße
Ulrike

_________________
"Wenn du wirklich etwas willst, werden alle Märchen wahr." (Theodor Herzl)
Mehr über meine wahr gewordenen Märchen ist hier nachzulesen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Typen-Forsthaus aus Hessen
BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2007, 13:57 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
@ Ranukel,

vielen Dank für Deine prima Tipps. Die älteren Herrschaften werde ich mir für den Fall aufheben wenn gar nichts mehr geht! Finde ich ja sowieso prima, daß sie auf diese Weise noch eine vielleicht auch sehr interessante Aufgabe haben und eine kleine Spende gibt man dafür dann auch gerne.

Aber aprospos alte Herrschaften, meine Omi (95 Jahre) ist gerade mal zu Besuch bei meiner Mutter und ich werde sie dort besuchen, meiner Mutter meinen Sohn auf den Schoß setzen und meine Omi bitten, mir bei ein paar ganz schwierigen Sätzen bzw. Worten zu helfen, oder so ähnlich.  ;)

Ansonsten habe ich schon dicke Augen und bin müde, weil mich diese spannende Lecktüre die letzten beiden Nächte nicht hat schlafen lassen.

Es gibt Worte wie z. B. Tür, wird Thür oder gar Thüre geschrieben; oder Begriffe wie Rollkammer (was ist das eigentlich?) oder Ölfarbe wird Oelfarbe geschrieben und es gibt noch Leinoelfirnis, den ich bisher nur von Ölgemälden kannte und auch nicht genau weiß wofür man diesen am Bau eingesetzt hat..... machen die Arbeit nicht gerade leichter. Aber es ist dafür auch spannender als jeder Krimi und mich hat schon ein wenig der Ehrgeiz gepackt es so weit als möglich selbst zu entschlüsseln.

Liebe Grüße
Bettina


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Typen-Forsthaus aus Hessen
BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2007, 14:32 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Dez 2006, 16:14
Beiträge: 869
Wohnort: Lügde-Hummersen (Kreis Lippe)
Hallo Bettina,

die uralte deutsche Schreibweise ist schon nicht sehr einfach zu lesen  ;)
Ich finde es bemerkenswert wenn Du das entziffern kannst. Mir fällt es unglaublich schwer, werde wohl doch Hilfe brauchen um die insgesamt fast 200 Seiten komplett zu "übersetzen".

Da steht was von Leinölfirnis? Dann sollte doch auch etwas über die Verwendung zu finden sein.

Leinölfirnis wurde für alles Mögliche verwendet. Ölfarbe wurde/wird ja auch damit hergestellt. Ich habe unsere Fenster bspw. mit Firnis vorgestrichen, bevor ich sie mit Ölfarbe deckend gestrichen habe. Auch mit den Türen/Türrahmen werde ich das so machen. Die sichtbaren Balken habe ich ebenfalls mit Firnis gestrichen. Man kann Eisenteile damit einstreichen. Wenn man die regelmäßig mit einem leicht getränkten Tuch abwischt, schützt das Firnis vor Rost.

Vielleicht finden sich ja noch Hinweise darauf, wozu man das damals verwendet hat.

Viel Glück!
Ulrike

... Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut  ;)

_________________
"Wenn du wirklich etwas willst, werden alle Märchen wahr." (Theodor Herzl)
Mehr über meine wahr gewordenen Märchen ist hier nachzulesen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de