Diskussionsforen

der Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V. - IGB
Aktuelle Zeit: Mi 23. Sep 2020, 11:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wandmalerei im Weserbergland
BeitragVerfasst: So 24. Jul 2005, 14:39 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
Hallo zusammen,

erst mal will ich loswerden, dass ich mich schon eine Weile hier lesend aufhalte und dieses Forum ausgesprochen gut ist.

Wir haben ein FW-Haus im Weserbergland (Gegend um Lügde) gekauft. Die alte Schule wurde vermutlich in der Zeit um 1890-1900 erbaut. Näheres ist (noch) nicht in Erfahrung zu bringen.

Vergangenen Freitag nun waren wir vor Ort und ich habe zunächst nur aus reiner Neugierde (was ist denn da drunter) ein paar lose Tapetenstücke abgerissen. Dabei kam eine Wand-/Schablonenmalerei ans Tageslicht. Die gleiche Malerei ist auch auf einer Holzvertäfelung zu finden.

Ich frage mich nun, ob man anhand dieser Wandverzierung dem tatsächlichen Alter des Hauses etwas näher kommen kann.

Kann jemand helfen? Das wäre zu schön

Danke sagt
Ulrike


Dateianhänge:
wandmalerei.jpg [15.25 KiB]
49-mal heruntergeladen
Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re:Wandmalerei im Weserbergland
BeitragVerfasst: So 24. Jul 2005, 14:40 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
Hier die andere Seite: Malerei auf der (sehr einfachen) Vertäfelung. Eigentlich ist das nur eine Verbretterung auf der Innenseite des Dachs.


Dateianhänge:
wandmalerei_1.jpg [9.7 KiB]
44-mal heruntergeladen
Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re:Wandmalerei im Weserbergland
BeitragVerfasst: So 24. Jul 2005, 15:55 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
Hallo Ulrike,
grundsätzlich läßt sich aus Originalbefunden immer etwas zur Datierung sagen. Historismus ist das in jedem Fall, was Deine Fotos von den beiden Zierkanten zeigen. Manchmal liegt aber noch einiges mehr darunter. Ob es wirklich die Originalfassung bzw. die 1. wertvolle Fassung ist, kann man aus der Ferne freilich nicht beurteilen. Aber Deine Jahresangabe 1890 - 1900 kann hinkommen.

Gibt es denn keine eigenständigen Bauakten dazu ? Wenn es ein altes Schulhaus ist, dann war es doch einmal auch ortsbildprägend und an dominanter Stelle. Dazu müssen doch noch Archivalien zu finden sein. Frohes Schaffen.!

Das wünscht
Dietmar


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re:Wandmalerei im Weserbergland
BeitragVerfasst: So 24. Jul 2005, 16:25 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
Hallo Dietmar,

die untere Denkmalbehörde sagt "Nein" zur Frage vom Vorhandensein alter Aufzeichnungen. Aber ich bin heute auf die Idee gekommen, doch vielleicht mal in alten Kirchenaufzeichnungen zu suchen. Diese Schule war ja tatsächlich mal ein wichtiges Gebäude im Ort.

Ich habe vor, den alten Lehmputz nicht einfach nur abzureißen, sondern schon darauf zu achten, ob da nicht noch was drunter ist. Mein Interesse gilt (auch) der Hausforschung.

Die Verbretterung soll auf alle Fälle nach der Dachsanierung wieder angebracht werden. Dazu muss ich dann nur noch in Erfahrung bringen, wie man die Bretter denn säubern kann, ohne dass die Malerei Schaden nimmt.

Wie im "Schornsteinthread" schon geschrieben - der Erhalt ist uns wichtig.

Danke für die Antwort sagt
Ulrike


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re:Wandmalerei im Weserbergland
BeitragVerfasst: Mo 25. Jul 2005, 06:27 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
Hallo Ulrike,
die Untere Denkmalschutzbehörde gibt es noch nicht so lange. Vielleicht hat man im Bauamt mehr Erfolg. (Freilich: Oft liegt beides zusammen.) Wir haben bei uns auch noch separat eine Bauaktenkammer. Und das Katasteramt bzw. Grundbuchamt muß ja auch Unterlagen haben.
Ja, richtig: In alten Kirchenbüchern findet man auch oft gute, interessante Hinweise zum Haus und seinen früheren Bewohnern und Nutzern.

Ich sehe, Eure Haltung und der Blick auf alles Alte paßt gut zur IGB. Das freut uns.

Frohes Schaffen und eine gute neue Woche
Dietmar


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re:Wandmalerei im Weserbergland
BeitragVerfasst: Mo 25. Jul 2005, 07:30 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
Hallo Dietmar,

das Bauamt und die untere Denkmalschutzbehörde ist auch bei uns das gleiche Amt.

Leider reagiert die IGB noch nicht, was unseren Aufnahmeantrag betrifft. Sonst wären wir längst Mitglieder. Aber vielleicht dauert ja alles auch nur seine Zeit.

Eine schöne Woche wünscht
Ulrike


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re:Wandmalerei im Weserbergland
BeitragVerfasst: Mo 25. Jul 2005, 07:30 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 5. Mai 2003, 13:03
Beiträge: 903
Wohnort: Zittau / Sachsen
Hi Ulrike,
eine gute adresse für Informationen ist oft auch die Feuersoezität.
FG
Ralf

_________________
Äußerungen im Forum sind lediglich allgemeine Betrachtungen und daher reine Meinungsäußerungen. Bei Rechtsfragen wird in jedem Fall eine Beratung durch einen Rechtsanwalt empfohlen, bei Sanierungsproblemen eine Einzelberatung durch einen Sachkundigen vor Ort.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re:Wandmalerei im Weserbergland
BeitragVerfasst: Mo 25. Jul 2005, 21:11 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
Hallo Ralf,
danke für den Tipp, ich habe mir schon die Adresse herausgesucht.

Es grüßt
Ulrike


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re:Wandmalerei im Weserbergland
BeitragVerfasst: Di 26. Jul 2005, 05:47 
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User
@ Hallo Ulrike,
ich sehe, Ihr paßt ganz prima in das "IGB-Milieu". Das freut mich und uns.
Es ist auch schön für uns, wenn Rückmeldung kommt, daß & wie sich jemand aufgehoben und geborgen fühlt.

Der Link zur HP in Deinem Userprofil im IGB-Forum war für mich nicht gleich als Link zu erkennen. Erst beim zweiten Mal kam ich darauf.
Du mußt Dich nicht entschuldigen, wenn mal etwas nicht von einem Tag auf den anderen klappt. Wir in der IGB wissen alle von der Doppelbelastung beim Hauskauf und mit dem Bauen.
Aber Euer Haus ist wirklich ein schönes, überschaubares Anwesen - und auch eine ansprechende, informative Internetseite dazu.

Frohes Schaffen weiterhin
und viele Grüße aus Magdeburg
Dietmar


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de