Giebelfiguren

Konstruktionen, Befunde, alte Farbanstriche usw.
Hans Kriss
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User

Giebelfiguren

Beitrag von Hans Kriss »

Ich bin zurzeit auf der Suche nach der Herkunft bzw. der tatsächlichen Form von Giebelfiguren, die nicht mehr erhalten und mir bzw. meiner Nachbarin nur als Schwarz-weiß-Foto überliefert sind.
Der Bauernhof, als Einfirsthof im Jahr 1912 gebaut (siehe Foto "Hof Nr.30", bessere Auflösung unter http://www.neusob.de/~kriss/Hof_Nr30.jpg, [absolut sichere und seriöse Verbindung!!]), steht in Hörzhausen, Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, nördliches Oberbayern, 25km südlich der Donau, an dem Fluss Paar gelegen. Hörzhausen, ein Bauerndorf mit gegenwärtig ca. 900 Einwohnern, ist mittlerweile ein Ortsteil von Schrobenhausen.
Meine Nachbarin möchte gern die auf dem Foto sichtbaren Giebelfiguren wieder installieren bzw. zumindest deren Herkunft und Bedeutung in Erfahrung bringen. Nur, von dem Foto, selbst in der guten Vergrößerung (siehe Foto "Giebelfiguren Hof Nr.30", besser Aufkösung unter http://www.neusob.de/~kriss/Giebelfiguren_Hof_Nr30.jpg) lässt sich halt außer den Umrissen nichts erkennen.

Von der Grundform her, dass da zwei gleichgestaltete Formen, den Dachgiebel ab- und einschließen, gibt es sowas ja beispielsweise mit den Pferdeköpfen in Niedersachsen, aber Pferdeköpfe sind das beim besten Willen nicht. Es sind bereits etliche Leute auf der Suche hier in der Umgegend, fündig geworden ist noch niemand.
Unsere Vermutung ist, dass da vor 1912 einer die Form der Giebelfiguren irgendwo, vielleicht auch weiter weg gesehen hat und dann beim Neubau des Hofes verbaut hat.

Meine Frage ist, wer solche oder so ähnliche Giebelfiguren kennt, die man entweder vor Ort im Original besichtigen oder von einem besseren Foto auslesen kann.

Vielen Dank, auch im Namen meiner Nachbarin
Hans Kriss
Dateianhänge
Hörzhausen Hof Nr.30.JPG
Hörzhausen Hof Nr.30.JPG (22.18 KiB) 9024 mal betrachtet
Giebelfiguren Hörzhausen Hof Nr.30.JPG
Giebelfiguren Hörzhausen Hof Nr.30.JPG (34.92 KiB) 9024 mal betrachtet
Imp
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User

Re: Giebelfiguren

Beitrag von Imp »

Kann ich die leider auch nicht sagen, aber wieso fragst du nicht mal beim Denkmalschutz nach?
Hans Kriss
Nicht angemeldeter User
Nicht angemeldeter User

Re: Giebelfiguren

Beitrag von Hans Kriss »

Ah ja, das ist eine gute Idee, werd ich machen. (Die naheliegendsten Möglichkeiten liegen hirnmäßig oft meilenweit entfernt ;D) Vielen Dank für den Tipp!
jever_wiesel
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Di 11. Dez 2012, 14:32
Wohnort: Unterfranken

Re: Giebelfiguren

Beitrag von jever_wiesel »

Hallo,

wir kennen solch ähnliche Figuren von Wikingerständen auf Mittelaltermärkten. Ob es da einen Zusammenhang gibt, können wir aber nicht beantworten.

Gruß,

Clemens und Antje
Antworten