Diskussionsforen

der Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V. - IGB
Aktuelle Zeit: Mi 13. Dez 2017, 20:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 28. Mai 2015, 19:47 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: So 3. Mai 2015, 01:54
Beiträge: 3
Hallo allerseits,

ich habe ein total verwahrlostes FW-Bürgerhaus gekauft. Es hat einen sicherlich nicht bauzeitlichen Kriechkeller mit Kellerboden darüber, so wie er hier im Wendland im 19. Jh. allgemein in Bauernhäusern gebaut wurde. Das Haus ist nach ersten Dendro-Untersuchungen von 1622. Im Boden dieses Kellers eingelassen ist ein betonierter Schacht von der Größe eines Fußabtreters. In diesem Schacht steht dauerhaft Wasser. Ein Zu- resp. Ablauf ist nicht zu erkennen, muß aber irgendwo vorhanden sein, da das Wasser nachläuft, wenn man es abpumpt. Der Verkäufer weiß angeblich nichts darüber, erwähnte aber, daß auch der Keller des Nachbargebäudes (Bau aus den 1960er Jahren) sehr feucht sei. Der Boden in meinem Haus (Erdreich mit Backsteinen als Belag ist auch richtig naß! Das Grundwasser muß aber mindestens 2m tiefer liegen. Das Grundstück hat Zugang zu einem Flüßchen, das ca. 2-3 m tiefer fließt. Das Haus steht angeblich auf Eichenpfählen, so wie die umliegenden Häuser samt Kirche auch, da das Gelände Sumpfland war. 700m hinter dem Haus gibt es eine ca. 8-10m hohe Geländeerhebung, vermutlich eiszeitlichen Ursprungs (Endmoräne). Dort wurde im 12. Jh. eine Burg errichtet mit einem sehr massiven Bergfried (3m dicke Mauern). Ich könnte mir nun vorstellen, daß dieser Berg aus großen Findlingen und Lehm /Ton besteht, wo das Regenwasser nicht direkt versickern kann. Vielleicht gibt es eine Wasserader, die unter meinem Haus durchführt? Aber steht dann Wasser konstant in dem (möglichen) Kontrollschacht? Es soll auch schon höher gestanden haben.... Das Stadtarchiv und Gemeindeverwaltung wissen angeblich nichts über eine Wasserader. Mir ist das Ganze ein wenig unheimlich. Jetzt habe ich auch noch eine Stelle im Flurfußboden (große Sandsteinplatten) entdeckt, wo es hohl darunter klingt. Vielleicht gibt es noch einen älteren Gewölbekeller darunter? Ich werde die Platten mal hochnehmen...
Frage: Hat von Euch jemand solch einen Schacht schon mal gesehen? Was ist das?
Dateianhang:
B-11448.jpg
B-11448.jpg [ 158.48 KiB | 3643-mal betrachtet ]


Wieso kann man hier nur Briefmarken hochladen? 300x400 Pixel sind ein Witz!
Ich kann auf Wunsch auch ein großes Bild auf einer externen Seite hochladen und verlinken.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11. Jun 2015, 03:32 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: So 3. Mai 2015, 01:54
Beiträge: 3
Nix los hier.... ???
Vielleicht sollte man das Forum nicht so verstecken auf der Webseite.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 21. Aug 2015, 00:34 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Sep 2006, 20:29
Beiträge: 397
Wohnort: Minden
[quote="Albatros"]Hallo allerseits,
Frage: Hat von Euch jemand solch einen Schacht schon mal gesehen? Was ist das?
Dateianhang:
B-11448.jpg


Moin Albatros,

für mich ist das ein Sicker- bzw. Pumpenschacht, der hier in OWL, im Bereich der Weser, auch in vielen alten Kellern zu finden ist.

_________________
Gruß
Thomas Schomburg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de